Fotolexikon: Blitz

Der Blitz in der Fotografie ist ein Gerät, das ein zeitlich sehr kurzes, jedoch auch sehr helles Licht aussendet – das Blitzlicht. Es ist farblich relativ neutral und sorgt für eine angemessene Belichtung des zu fotografierenden Objektes im Moment der Aufnahme.

Einsatzzwecke – Beispiele

Blitzgeräte kommen in verschiedensten Fotosituationen zum Einsatz, z.B.

  • als zusätzliche Lichtquelle auf beispielsweise Veranstaltungen, wenn das vor Ort vorhandene Licht (Available Light) nicht ausreicht
  • im Bereich Portrait– bzw. Personenfotografie, wo gezielt mit ein oder mehreren Blitzgeräten und weiteren Lichtformern (z.B. Diffusoren) eine bestimmte Lichtstimmung erzeugt wird, um die Person ins „rechte Licht“ zu rücken

Arten von Blitzgeräten

Blitze gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, welche alle für ihre jeweiligen Einsatzzwecke unterschiedliche Leistungen/Reichweiten und Charakteristiken besitzen. Die 2 gängigsten sind die folgenden.

Systemblitze

Systemblitze bzw. Aufsteckblitze sind verhältnismäßig kompakt und lassen sich sowohl auf die (Spiegelreflex)kamera montieren als auch losgelöst/entfesselt via Fernauslöser verwenden. Dank Ihrer Handlichkeit und verhältnismäßig hohen Leistung sind sie vor allem unterwegs sehr beliebt, z.B. auf Hochzeiten oder bei Outdoor-Shootings. Meist werden sie zudem von nur 4 AA-Zellen gespeist – man benötigt also keinen Stromanschluss. Sie sind auch relativ preisgrünstig, ich nutze den folgenden für meine fotografischen Arbeiten:

Nissin Blitzgerät Di866 Mark II Canon
88 Bewertungen
Nissin Blitzgerät Di866 Mark II Canon*
Sehr robuster flexibel einsetzbarer Systemblitz für einen soliden Preis.

Studioblitze

Studioblitze hingegen sind, wie der Name schon vermuten lässt, für das Fotografieren in einem Fotostudio konzipiert. Sie benötigen meist eine Steckdose oder eine große externe Batterie. Dafür sind sie noch wesentlich leistungsstärker als Systemblitze und können viel öfter hintereinander ausgelöst werden. Sie haben zudem einige Funktionen, die für die Fotografie im Studio nicht fehlen sollten. Jedoch haben hochwertige Studioblitze auch ihren Preis.


Begriffe aus dem Bereich Fotografie verständlich erklärt: richtig-fotografiert.de Fotolexikon

Bitte bewerte den Inhalt auf dieser Seite
Wie hat Dir der Inhalt gefallen? schlechtnajaganz OKgutausgezeichnet (3 Stimmen | 4,67 von 5)
Loading...
Anzeige
Weitersagen, empfehlen, teilen:
Wenn Du auf einen der Buttons klickst, willigst Du ein, dass Deine Daten an Facebook, Twitter oder Pinterest übertragen und ggf. dort gespeichert werden. Näheres erfährst Du in der Datenschutzerklärung.

Affiliate-Links: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und etwas auf Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese hilft mir, die Seite weiter zu betreiben & auszubauen. Für Dich fallen dadurch keinerlei Kosten an – die Preise sind die gleichen wie wenn du regulär über Amazon bestellst. Die angezeigten Preise der Amazon-Produkte auf dieser Seite können sich von den tatsächlichen Preisen bei Amazon geringfügig unterscheiden (abhängig vom Aktualisierungszeitpunkt). Dafür bitte ich um Verständnis.