richtig-fotografiert.de Blog

Fotografie Tipps in Bildern 2: Eine Woche Malta – Bewegung im Bild mit kurzer & langer Belichtung

Anfang Herbst zog es mich mit meiner Freundin für eine Woche auf die kleine Insel Malta. Feinstes Sommerwetter, mediterranes Flair, tolle Architektur und jede Menge Bademöglichkeiten haben zu einem unvergesslichen Erlebnis beigetragen. Selbstverständlich war auch die Kamera mit im Gepäck, um die schönsten Eindrücke fotografisch festhalten zu können. Dabei sind ein paar Bilder entstanden, an denen sich die Darstellung von Bewegung im Bild besonders anschaulich erklären lässt. Als erstes geht es darum, Bewegungen im Bild durch kurze Verschlusszeiten einzufrieren. Als zweites zeige ich anhand zweier weiterer Beispiele, wie längere Belichtungszeiten dazu führen, die Bewegung ins Bild zu transportieren.

Fotografie Tipps in Bildern 1: Entdeckungstour Berlin – Gegenlicht, Langzeitbelichtung, Blickwinkel

Im April zog es mich mit meiner Freundin seit langer Zeit mal wieder für ein Wochenende in die wuselige Hauptstadt. Neben den typischen Touristen-Hotspots gingen wir auch auf eine Entdeckungsreise in etwas andere Gegenden. Neben dem Teufelsberg erkundeten wir auch ein verlassenes Schwimmbad, das „Blub Badeparadies“, wo ich als Freund von verlassenen Orten fotografisch voll auf meine Kosten kam. Im Folgenden findest du einige Bilder von meinem Berlin-Trip, wie diese entstanden sind und welche praktischen Tipps für Deine Fotografie Du daraus mitnehmen kannst. Viel Spaß damit!

Erfolgreiche Langzeitbelichtung mit Deiner Kamera – so geht’s

In diesem Beitrag möchte ich meine persönlichen Erfahrungen und mein bisher erworbenes Wissen zu Langzeitbelichtungen vermitteln. Dazu zähle ich alle Situationen, in denen man die Belichtungszeit der Kamera so hoch einstellen muss, dass es ohne die Verwendung eines Stativs zwangsläufig zu Verwacklungen bzw. Bewegungsunschärfe im Bild kommt. Die Grenze kann ja nach Bildstabilisator und/oder Wahl der Brennweite recht unterschiedlich sein. Da ich sehr oft mit 50mm Brennweite fotografiere, gerate ich hier ab ca. 1/50 Sekunde Belichtungszeit in einen kritischen Bereich. Je nach Motivsituation wird nun der ISO-Wert hochgezogen, oder aber ich verlängere die Belichtungszeit noch weiter und verwende ein Stativ. Somit bewege ich mich im Themenkomplex Langzeitbelichtung.

Amazon-Angebot: Lightroom 6 für 79 Euro kaufen

Derzeit läuft bei Amazon eine recht interessante Aktion – das Bildbearbeitungsprogramm Lightroom 6 lässt sich dort recht günstig erwerben. Da ich persönlich viel für dieses Programm übrig habe und es getrost jedem weiterempfehlen kann, wollte ich hier von dieser Aktion kurz berichten.

Update: Am preisgünstigsten erhält man Lightroom mittlerweile, indem man das Creative Cloud Abonnement für Fotografie bei Adobe erwirbt. Für circa 12€ pro Monat hat man immer die neuste Version zur Verfügung! Zudem ist obendrein Photoshop auch mit enthalten! Wer regelmäßig ambitioniert Bilder bearbeiten möchte, dem kann ich dieses Angebot nur empfehlen.

Adobe Photoshop Lightroom 6 | Windows/Mac | Disc
108 Bewertungen
Adobe Photoshop Lightroom 6 | Windows/Mac | Disc*
  • Digitale Fotoentwicklung für professionelle Ansprüche
  • Erstellen Sie atemberaubende Panoramen und beeindruckende HDR-Bilder mit den neuen Zusammenfügen-Werkzeugen
  • Freuen Sie sich auf höhere Performance
  • Organisieren Sie Ihren Bildbestand effektiver, und geben Sie Ihre Arbeit bei Bedarf für andere frei

Momentan kostet die Vollversion der aktuellen Version 6 circa 120€* – das ist insbesondere für Einsteiger in die Welt der Fotografie und Bildbearbeitung viel Geld. Der Preis lässt sich nun auf 79€ nach unten drücken, allerdings nur in Verbindung mit dem Kauf einer neuen Kamera oder eines neuen Computers (Mindestbestellwert: 100€). Wer also sowieso mit dem Gedanken spielt, in neue Hardware oder eine neue Kamera zu investieren, ist bei dieser Aktion an der richtigen Adresse.

Fotografieren im RAW-Format – lohnt sich das?

Ich habe das RAW-Format auf dieser Seite schon ab und an kurz erwähnt – z.B. im Zusammenhang mit dem ISO-Wert und bei meinem Grundlagenartikel zum Thema Bildbearbeitung. Ich möchte diesem Thema nun einen eigenen Beitrag widmen, in dem ich alle relevanten Vorteile sowie die Nachteile erkläre, die sich beim Fotografieren mit dem RAW-Format ergeben. Ziel des Beitrages ist es, eine Antwort auf folgende Frage zu erhalten: „Lohnt es sich für mich, Fotos im RAW-Format zu fotografieren?“

Richtig fokussieren mit dem Autofokus Deiner Digitalkamera – so geht’s

Einer von vielen Gründen für unscharfe Bilder ist das Scharfstellen auf den falschen Bereich im Bild – es wurde nicht richtig fokussiert. Das Hauptmotiv (z.B. Gesicht bei Portraitaufnahmen) ist unscharf, während der Hintergrund klar erkennbar ist. Dieser Fehlerquelle für unscharfe Bilder kannst Du vorbeugen. Ich möchte Dir in diesem Beitrag etwas Grundlagenwissen und einige Tipps mit auf den Weg geben, die es Dir ermöglichen besser zu fokussieren.

Hallo Welt!

Es ist soweit. Das richtig-fotografiert.de Blog geht an den Start! Nachdem ich gemerkt habe, dass diese Seite von vielen ambitionierten Fotografen und vor allem von denen, die es werden wollen, gut angenommen wird, habe ich beschlossen, weitere Inhalte zu erstellen und diese in Form eines Blog zu veröffentlichen.

Hier werden demnächst in regelmäßigen Abständen zahlreiche hilfreiche Beiträge zum Thema Fotografie veröffentlicht. Das Grundgerüst ist da und

×